Tinas Haustierblog

2012 – Felix der Hase

1. Mai 2012 von admin | Keine Kommentare

Am 01. Mai 2012 wieder ein Hilferuf per Telefon. Dieses Mal meine Tochter, die auf einem Reitturnier unterwegs war. Sie kam gerade dazu, als zwei Jack Russel Terrier einen Kaninchenbau aushuben und die fliehenden Hasenbabies wilderten. Erst riet ich meiner Tochter, nicht einzugreifen, solange das Muttertier noch irgendwo sein könnte. Sie solle den Besitzer der Hunde bitten, diese von ihrem Treiben abzuhalten. Nach wenigen Minuten kam ein erneuter Anruf. Der Besitzer der Hunde zeigte leider keinerlei Einsicht und das Muttertier haben sie tot wenige Meter neben dem Bau gefunden. Mittlerweile waren 4 Hasenbabies gewildert worden, mit einem 5. schoß der kleine Hund im Fang davon.

In diesem Moment gab es für meine tierliebe Tochter kein Halten mehr. Sie hetzte hinter dem Hund her und brachte das Tier dazu, das Hasenbaby loszulassen. Das kleine Kerlchen wurde erstmal unserem Tierarzt vorgestellt. Es war nicht älter als 3 Wochen und brauchte dringend Muttermilch, aber sonst war er weitestgehend unversehrt.

P1060400

Von nun an hieß es für uns, alle zwei Stunden Flasche geben, solange, bis das kleine Kerlchen selbständig Nahrung aufnehmen kann.

kleines2

Und nach der Mahlzeit Bäuchlein massieren.

IMG_1323

Wir bangten tagtäglich um sein Leben und irgendwann waren wir uns sicher, dass er es geschafft hatte!

P1060391

Er fing an selbstständig zu fressen und wurde immer größer.

P1060533

IMG_1468

IMG_1447

Irgendwann war er groß und frech genug, um wieder in die Freiheit zu dürfen.

image3

Lieber Felix, wir hoffen, du konntest nun selbst eine Familie gründen und nimmst dich vor wildernden Hunden in Acht.