Tinas Haustierblog

2012 – Sint Maartenszee Sommer

20. Juli 2012 von admin | Keine Kommentare

Meine Familie fährt in ihr Lieblingsland, an ihren Lieblingsort, in ihren Lieblingsbungalow, mit ihren Lieblingskindern und natürlich mit ihren Lieblingshunden. Dieses Jahr ist Arco mit dabei, er wohnt nämlich seit wenigen Tagen bei uns. Arco kommt von einer Tierschutzorganisation (Samojede-in-Not). Er hatte keine schöne Vergangenheit und Frauchen meint, es wird Zeit, dass sich das jetzt ändert. SOFORT! Abgeholt, eingepackt und in Urlaub gefahren. Das ist doch kein schlechter Anfang.

Nach der Ankunft erstmal den hauseigenen Garten inklusive Bollerwagen untersuchen.

IMG_2247

Ein paar Spielchen zur Auflockerung und Eingewöhnung. Ist für Arco ja alles neu und er muss sich erst noch an uns gewöhnen.

IMG_2287

IMG_2290

Und anschließend ein ordentliches S(tr)andbad nehmen.

IMG_2262

IMG_2259

An Wasser musste sich Arco erst gewöhnen. Anfangs wollte er nicht so wirklich rein, aber mit gutem Zureden und den richtigen Leckerchen klappt´s dann auch irgendwann…

IMG_2260

…und das dann scheinbar auch mit mächtig viel Spaß.

IMG_2323

Ich kam natürlich auch nicht zu kurz und ging erstmal nach meinem Ball tauchen. Blubb, weg :)

IMG_2507

IMG_2509

Hätte mich auch gewundert, wenn ich den Ball nicht bekommen hätte.

IMG_2521

Unsere Spuren im Sand.

IMG_2556

Und ein Sonnenuntergang darf am Strand auch nicht fehlen und Frauchen knipst munter drauf laus.

IMG_2568

IMG_2666IMG_2665

2012 – Arco unser plüschiger Adoptivhund

18. Juli 2012 von admin | Keine Kommentare

Frauchen brauchte dringend mal wieder eine gute Tat und sie wollte einen Zweithund. Schon länger hatte sie sich in Samojeden verliebt und sich über diese Rasse informiert. Aber es sollte nicht irgendein Samojede sein, sondern ein Hund aus dem Tierschutz. So stieß sie nach einiger Suche im Internet auf die Seite von Samojeden-in-Not. Regelmäßig schaute sie nun auf die Seite, sah die zu vermittelnden Tiere, las sich ihre traurigen Geschichten durch und klickte wieder weg. So ging das Tag für Tag. Irgendwann ließ sie sich bei Facebook in die Gruppe von Samojede-in-Not aufnehmen, schaute sich dort die Fotos und Geschichten der Adoptanten an und beschloss sich als Pflegestelle zu melden, mit Option auf Endstelle, sofern der neue Hund zur Hündin passt, die bereits im Haushalt lebt.

Nach einiger Suche und vielen netten Gesprächen mit den BeraterInnen von SiN, kam eines morgens der ersehnte, aber auch dringende Anruf einer Beraterin, dass ein bereits vermittelter Samojeden-Mischling wieder zurück müsse in eine Pflegestelle und ob sie kurzfristig diesen Hund aufnehmen könnten. Nach kurzer Überlegung war ihr klar, dass sie diesem Hund ein neues zu Hause, wenn vielleicht auch nur vorübergehend, geben möchte. Es war ihr aber auch klar, dass dieser Hund 2 Tage später mit in Urlaub nach Holland fahren wird, obwohl sie keine Ahnung hat, ob er sich mit der Hündin versteht und wie verträglich der neue Hund wohl ist. Frei nach dem Motto: No risk, no fun! :)

So wurde ich am 18.07.2012 bei den Beratern von SiN vorgestellt und auch abgeholt.

Bei der Begrüßung hab ich mich dann gleich mal von meiner besten Seite gezeigt.

IMG_2175

Und auch die Hündin hat mich nicht gleich aufgefressen.

IMG_2179

Jetzt muss ich mir die junge Dame doch mal näher ansehen.

IMG_2185

 Prima, genehmigt. Auf geht´s…

IMG_2187

Sind wir nicht toll? Nimmst du mich jetzt mit? – Wer kann diesem Blick schon widerstehen… Mein neues Frauchen nicht :D

IMG_2192

Am nächsten Tag wird zu Hause im Garten erstmal gespielt und sich beschnuppert. Das tut mir gut. Die letzten Stunden waren für mich sehr aufregend und auch anstrengend.

IMG_2210

IMG_2211

Aber viel Zeit zum Eingewöhnen in mein neues Zuhause hatte ich nicht, denn meine neue Familie hatte Urlaub gebucht und wir wollten bereits zwei Tage nach meiner Ankunft nach Holland aufbrechen. Ich bin bereit: Holland, ich komme!