Tinas Haustierblog

2013 – Umzug (Oktober) + Flocke

15. Oktober 2013 von admin | Keine Kommentare

 

Nach meinem letzten Turnier war ich mal wieder verletzt. Hatte mir zum X. Mal das Gelenk aufgeschlagen. Mein Frauchen war ganz verzweifelt. Mein Bein tat weh und ich wollte nicht richtig laufen. So musste ich in meinem Stall in Einzelhaft, damit mein Gelenk abheilen und ich dann zur anstehenden Quadrillestunde wieder fit sein kann. Aber vor lauter Sorge um meine Gesundheit, hat Frauchen beschlossen, dass es eine andere Lösung geben muss für mich. Bis dahin muss ich aber mal wieder ein bisschen Quatsch machen und mich in bester Laune zeigen.

Foto 9

Und jetzt nochmal ordentlich wälzen, bevor ich meine Sachen packen muss… :(

Foto 10

Kurz darauf musste ich meine alte Herde verlassen und werde meine künftige Zeit nun nicht mehr mit meinen 5 Freunden sondern hinter Gittern verbringen.

Foto 8

Komisch ist das schon, aber damit mir der Umzug nicht ganz so schwer fällt, wurde ich mit tollen Begrüßungsleckerchen belohnt.

Foto 18

Hey, wer bist´n du? Du bist aber ganz niedlich. Machst komische Geräusche, aber sonst sehr süß ;)

Foto 19

Schön im Grünen gelegen befindet sich mein Paddock. Ich hab also auch Freigang, muss nicht nur hinter Gittern stehen.

Foto 7

Ein anderer Sträfling auf Freigang. Den muss ich mal genauer betrachten. Scheint nett zu sein. Vielleicht treffen wir uns jetzt öfter.

Foto 3

Okay, gebont. Ist ganz cool hier.

IMG_5085

Wenn man mit so tollen Äpfeln verwöhnt wird, fress ich glatt aus der Hand.

IMG_5027

Auch wenn ich meine alten Kumpels am Stall bestimmt vermisse, solange mein Frauchen in meiner Nähe ist, ist alles gut!!!

Foto 13

Update 03. November 2013

Ich hab mich mit der Katze angefreundet und sie sich scheinbar auch mit mir :)

Foto 20

Und dann war mein Frauchen im “alten Stall” und hat meine “alten Kameraden” besucht. Es geht allen gut. Meine Freundin Flocke wird auch umziehen, was mich total freut, so kann sie jetzt viel öfter ihre beiden Mädels (Kathina und Ana-Paula) sehen! <3. Am Abend hat Kathina dann meinem Frauchen ein Bild geschickt, dass sie selbst gezeichnet hat. Von MIR!!! Und ich finde es total gelungen.

Foto 21

Danke Kathina! Und Danke Ana-Paula! Ihr seid zwei tolle Mädels, kreativ noch dazu. Anbei das Video, dass ihr in liebevoller Kleinarbeit unserem “alten Stall” gewidmet habt. Es ist wunderschön <3

Wir werden euch vermissen.

2013 – Igel Hope (Oktober)

3. Oktober 2013 von admin | Keine Kommentare

Wieder einmal zieht ein Igelchen bei uns ein. Kathina und ihre Freundin, zwei Mädels aus unserem Stall, fanden ihn unterwegs, regungslos und ohne andere Igel weit und breit. Sie packten ihn ein und versorgten ihn erstmal mit Nahrung, damit das Kerlchen zu Kräften kommt. Zum Glück fraß er auch, die Versorgung eines Tierarztes musste erstmal ausfallen, da es schon spät am Abend war und am nächsten Tag ein Feiertag (03.10.2013)

Foto 13

Er durfte vorerst bei einer Nachbarin der Mädels bleiben, bis eine entsprechende Unterkunft für den Kleinen gefunden wurde. Leider verschlechterte sich sein Zustand. Er aß und trank nicht und lag nur regungslos auf der Seite. Da aufgrund des Feiertags immer noch kein Tierarzt um Rat gefragt werden konnte, entschlossen wir kurzfristig, das Tierchen in unsere Obhut zu nehmen und waren ziemlich erschrocken, wie klein er noch war. Unsere bisherigen Igel waren deutlich größer und älter.

Foto 11

Er brachte gerade mal 90g auf die Waage und war maximal 2-3 Wochen alt. Ein Baby, das eigentlich noch seine Mutter braucht. Wir haben ihn erstmal mit Fencheltee versorgt, ihm etwas Katzenfutter angeboten und warm gehalten. Er war völlig unterkühlt. Nach einiger Zeit erwachte Leben ihm und er wurde recht munter.

Foto 8

Er ist so winzig, dass er gerade mal auf einen Espressoteller passt.

Foto 7

Zur Stärkung gibt es spezielles Igelfutter gemischt mit Katzenfutter und immer wieder Fencheltee. Und das verteilt über mehrere Mahlzeiten am Tag und in der Nacht. Ziel ist, dass er ca. 7 – 10g pro Tag zunimmt.

Foto 6

Ein ganz kleines, zartes Kerlchen, das jetzt den Namen Hope bekommen hat. Hope für Hoffnung, dass er wirklich durchkommt.

So klein, dass er gerade mal in eine Kaffeetasse passt. Und nein, normalerweise wohnen Igel bei uns nicht in Kaffeetassen, aber um zu zeigen, wie winzig er tatsächlich ist, bot es sich gerade an :)

Foto 5

Seine Zähnchen, die gerade im Wachstum und noch nicht vollständig sind, werden schon gnadenlos eingesetzt. Autsch!

Foto 14

Update 25.10.2013

Wenn ich schnell genug bin, kann ich mich noch einrollen….

Foto 15

Zu spät :( , aber dafür kann ich zeigen, wie groß ich geworden bin. Ich passe jetzt auf die ganze Hand und wiege stolze 215 g.

Foto 16

Update 31.10.2013

Halloween-Igel

Es ist alles so interessant, ich muss alles untersuchen, wenn es sein muss, auch mal tagsüber.

Foto 18

So als Deko mache ich mich auch ganz gut :)

Foto 21